Telefon: 0 52 34 - 888 93 37   Email:  info@mpu-problem.de

Kostenloses Beratungsgespräch

Wenn Sie noch Fragen zur MPU Begutachtung haben, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin zur kostenlosen Beratung bei uns!

Alkohol

Alkohol

Wer alkoholisiert mit über 1,6 Promille am Straßenverkehr teilnimmt – mit dem PKW oder dem Fahrrad, muss sich der Begutachtung unterziehen.

weiterlesen

Drogen

Drogen

Sind Sie mit Drogen aufgefallen – im und ausserhalb des Straßenverkehrs? Neben der MPU wird auch die Abstinenz erforderlich sein.

weiterlesen

Punkte

Punkte

Bei wiederholten Verkehrs- verstößen – und somit 8 Punkte wird eine Begutachtung der Fahreignung von der Führerscheinstelle angeordnet.

weiterlesen

Straftaten

Straftaten

Eine MPU kann bei Straftaten, die nichts nicht mit dem Straßenverkehr zu tun haben, angeordnet werden. Das verstehen oft Betroffene nicht.

weiterlesen

MPU-Beratung & Vorbereitung

Um was geht es hier? Ihre Fahrerlaubnis wurde Ihnen aufgrund einer Verkehrsauffälligkeit entzogen oder sie soll durch Ihre Verkehrsbehörde entzogen werden, wenn Sie innerhalb einer bestimmten Frist kein positives MPU Gutachten vorlegen?

Für die bevorstehende MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung) bieten wir Ihnen mit einer kompetenten MPU Vorbereitung eine Hilfstellung an.

Der Erstkontakt per Telefon

Der Erstkontakt ist ein kostenloses Informationsgespräch!

MPU Begutachtung

Durch eine MPU Vorbereitung schaffen Sie die Begutachtung im 1. Anlauf.

Kompetente MPU Beratung vor Ort

Nach Durchsicht Ihrer Unterlagen wird ihr individueller MPU Fahrplan erstellt.

Das positive Gutachten

Durch dieses Gutachten erhalten Sie Ihre Fahrerlaubnis zurück

Die MPU Vorbereitung vor Ort

Hier erfolgt die Aufarbeitung der Delikte und Erarbeitung von Strategien

Fragen & Antworten zur MPU

Lesen Sie weiter, hier finden Sie weitere Antworten auf Fragen.

84.017

Personen haben sich im Jahr 2020 im Rahmen einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) begutachten lassen – teilweise mit vorheriger MPU Vorbereitung. Daraus ergibt sich, das es im Vergleich zum Vorjahr 2019 2.160 Begutachtungen weniger waren. Die stärkste Anlassgruppe für die MPU waren Alkoholauffälligkeiten. Dies zeigt die jährliche Statistik der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt).

Allerdings ist für das Jahr 2020 anzumerken, das der Abfall doch der coronabedingten Sitiation in Deutschland geschuldet ist.

Können Cannabis- und Amphetaminpatienten auch eine MPU bestehen?

Wir erhalten in den letzten Monaten immer häufiger Anrufe im Bezug auf Cannabis Patient, aber auch Amphetamin Patient und einer angeordneten MPU Begutachtung.

Auch diese 2 Gruppen haben selbstverständlich die Möglichkeit, eine bevorstehende Begutachtung der Fahreignung zu bestehen. Jedoch sind im Vorfeld einige zusätzliche Voraussetzungen zu erfüllen.

In einer persönlichen Beratungen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen den MPU Fahrplan und bringen Sie mit unserer kompetenten MPU Vorbereitung erfolgreich zu Ihrem Ziel – Ihre Fahrerlaubnis in den Händen zu halten.

Cannabispatienten

Wenn Cannabis ärztlich verordnet wird, ist im Einzelfall eine Beurteilung der Fahreignung unter bestimmten Aspekten erforderlich. Diese beinhaltet aus verkehrsmedizinischer Sicht die Fragen und Hintergründe der Erkrankungen, Ihre Symptome, die medikamentenspezifischen Auswirkungen und die ärztliche Überwachung der Medikamenteneinnahme.

Amphetaminpatienten

Wenn Ihr Arzt Amphetamin als Medizin verschreibt, dann wird damit der Amphetamin-Konsum legalisiert, und hier ist es möglich, bei dem fortgesetztem regelmäßigem Konsum ein positives Fahreignungsgutachten zu erhalten, weil der Konsum bestimmungsgemäß ist (Änderung betäubungsmittelrechtl. & anderer Vorschriften, 6. 3.2017).

Wie ist eine MPU aufgebaut - wie läuft sie ab?

Die Begutachtung auf Fahreignung ist in drei Teile aufgeteilt.. Zuerst wird der Betroffene ärztlich untersucht. Danach folgt der sogenannte “Leistungstest” und am Ende der Untersuchung erfolgt das psychologische Gespräch, auf welches wir Sie intensiv vorbereiten.

Fragen im Bezug auf eine MPU Begutachtung

Was muss ich bei der Begutachtungsstelle bezahlen?

Nachdem sich die Begutachtungsstellen seit August 2018 nicht mehr an die Gebührenordnung halten müssen, variieren die Gebühren. Sie müssen je nach Fragestellung mit Kosten zwischen 500,00€ und 1.500,00€ rechnen.

Wie kann ich die Abstinenz von Alkohol oder Drogen nachweisen?

Die Abstinenz bei Alkohol oder Drogen darf ausschließlich nur durch Urintests oder Haaranalysen erfolgen. Im Falle eines Urinscreenings werden bei einem Zeitraum von 6 Monaten 4 Urinabgaben und bei 12 Monaten 6 Urinabgaben gefordert. Alternativ können Sie Ihre Abstinenz auf Alkohol oder Drogen auch mit einer Haaranalyse nachweisen. Jedoch muss beachtet werden, dass bei Alkohol nur max. 3 Monate pro Analyse nachgewiesen werden dürfen. Bei Drogen sind pro Analyse max. 6 Monate möglich.

Wie lange dauert die Abstinenz?

Die Dauer des Abstinenzkontrollprogrammes hängt von Ihrer Auffälligkeit, den Werten und Ihrer bisherigen Konsumhäufigkeit ab. Wenn Sie zum Beispiel mit Alkohol am Steuer einmalig aufgefallen sin, ist für die Dauer der Abstinenz der Promillewert ausschlaggebend. Liegt dieser Zum Beispiel bei 1,65 Promille, dann müssen Sie eine 6-monatige Abstinenz nachweisen. Wenn Sie jedoch in der Vergangenheit schon einmal auffällig waren mit Alkohol am Steuer, zählen Sie als Wiederholungstäter und müssen somit 12 Monate Abstinz nachweisen.

Bei einer Drogenfragestellung im Bezug auf Canabis ist die Abstinenzzeit bei einer 1. Auffälligkeit – wie bei Alkohol – wertabhängig.

Bei einer Fragestellung wegen Konsum von hochsuchtpotenten (harten) Drogen (wie bspw. Kokain, Amphetamin etc.) wird grundsätzlich eine 1-jährige Abstinenz verlangt.

Sollte ich eine MPU Vorbereitung machen?

Wenn durch eine Verkehrsauffälligkeit eine MPU angeordnet worden ist, sollte jeder Betroffene eine kompetente MPU Vorbereitung in Anspruch nehmen, in welcher Sie die Verkehrsauffälligkeit aufarbeiten und eine Strategie, mit welcher Rückfälle verhindert werden sollen, erlernen. Die Möglichkeit besteht zwar auch, ohne einen Vorbereitungskurs diese zu bestehen – jedoch erhöhen sich Ihre Chancen, die MPU bereits im 1. Anlauf zu bestehen:

Muss ich im Fall eines neg. Ergebnisses das Gutachten abgeben?

Nein, Sie sind zur Abgabe eines negativen Gutachtens nicht verpflichtet und sollten dies auch auf keinen Fall tun.

Wenden Sie sich mit diesem Gutachten an einen MPU Berater, der Ihnen dann auch weiter helfen kann.

Ein „MPU Garantie Versprechen“ auf ein positives Gutachten geben wir nicht.

Unsere Kunden bekommen das Versprechen, dass bei einem negativen Gutachtens eine kostenlose Nachbesserung realisiert wird,

Hier werden die Fehler, welche das negative Gutachten begründen, mit Ihnen gemeinsam aufgearbeitet. Rufen Sie uns vertrauchlich und unverbindlich an.

Danach entscheiden Sie, ob Sie sich für ein persönliches Beratungsgespräch entscheiden. Medizinisch Psychologische Untersuchung – MPU Terminvereinbarung mit AVG Problemlogistik – Telefon: 0 52 34 – 888 96 32

Sie haben noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns und vereinbaren ein kostenloses Erstgespräch!